CREDIT MANAGEMENT

  • Credit Management, wesentlicher Bestandteil von Working Capital Management rückt vermehrt in den Fokus der Finanzverantwortlichen
  • Einsparungspotenziale von 20% - 30% vom Betriebskapital (Working Capital)

Risiken und Chancen sind die beiden Seiten derselben Medaille, wobei es stets abzuwägen gilt was über­wiegt und in welchem Ausmaß man die Wertschöpfung für Unternehmen unter vertretbaren Kosten optimieren kann und welche Rolle dabei auch die Unternehmenskultur spielt.

Dies gilt insbesondere für die Herzschlagader der Unternehmen, nämlich deren Forderungen und poten­ziellen Ausfall. Es geht dabei aber um weit mehr als Kosten für Auskünfte, Bonitäts­prüfung, Ab­sicherung, Zinsen für ausstehende Forderungen, Inkasso, Anwalt und natürlich auch Forderungsausfälle.

Credit Manage­ment wird in seiner Effizienz von uns anhand dessen beurteilt, inwiefern es im Unternehmen ein Faktor zur Steigerung von „Cash & Wertschöpfung“ ist. Dazu tragen insbesondere Analysen und Neugestaltung, der Prozesse, Strukturen, Organisationen und Systeme (IT und Führung) sowie auch der Unternehmens­kultur (Shared Values) bei. Dabei sind vor allem Optimierungen im „Working Capital“ mit Poten­zialen von 20% - 30% vom Betriebskapital (WC) mit kurzen Paybackzeiten im Fokus unseres Ansatzes.

Cash und Wert­schöpfung im Unternehmen schneller zu generieren sollte daher auf der Prioritäten­liste der Führung ganz oben stehen. Und Credit Management als wesent­lichen Bestandteil von Working Capital Management somit vermehrt in den Fokus der Finanzverantwortlichen zurücken. Dabei wollen wir Sie unterstützen.

* Pflichtfelder